öffnungszeiten
Montag Ruhetag Dienstag – Freitag 12.00 – 14.15 Uhr und 17.00 – 22.00 Uhr Samstag 11.00 – 22.00 Uhr Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr (in den Monaten Juni – September bis 14.30 Uhr) In den Ferien durchgängig geöffnet!
Crêperie du Ciel
Maria-Euthymia-Platz 7-9 48143 Münster
0251 / 482 99 15
Montag Ruhetag Dienstag – Freitag 12.00 – 14.15 Uhr und 17.00 – 22.00 Uhr Samstag 11.00 – 22.00 Uhr Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr (in den Monaten Juni – September bis 14.30 Uhr) In den Ferien durchgängig geöffnet!
Montag Ruhetag Dienstag – Freitag 12.00 – 14.15 Uhr und 17.00 – 22.00 Uhr Samstag 11.00 – 22.00 Uhr Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr (in den Monaten Juni – September bis 14.30 Uhr) In den Ferien durchgängig geöffnet!
Crêperie du Ciel
Einzigartige bretonische Speisen

Wir servieren Ihnen, neben einer großen und köstlichen Auswahl an Galettes und Crêpes, auch tagesaktuelle französische Gerichte, sowie unsere Spezialitäten des Hauses.

0251 / 482 99 15
Einzigartige bretonische Speisen

Wir servieren Ihnen, neben einer großen und köstlichen Auswahl an Galettes und Crêpes, auch tagesaktuelle französische Gerichte, sowie unsere Spezialitäten des Hauses.

0251 / 482 99 15
Einzigartige bretonische Speisen

Wir servieren Ihnen, neben einer großen und köstlichen Auswahl an Galettes und Crêpes, auch tagesaktuelle französische Gerichte, sowie unsere Spezialitäten des Hauses.

0251 / 482 99 15
Einzigartige bretonische Speisen

Wir servieren Ihnen, neben einer großen und köstlichen Auswahl an Galettes und Crêpes, auch tagesaktuelle französische Gerichte, sowie unsere Spezialitäten des Hauses.

0251 / 482 99 15

EventsRestaurant mit Erlebnis

Genießen soll in unserem Restaurant mit Erlebnis verbunden werden. Deshalb führen wir regelmäßig kulturelle Veranstaltungen durch.

Sie möchten Eintrittskarten bestellen?
Variante 1) Sie kommen zu uns in die Crêperie und erwerben diese vor Ort.
Variante 2) Sie überweisen den Eintrittspreis und die Plätze sind reserviert; Sie brauchen die Eintrittskarten nicht abzuholen. Auf Wunsch schicken wir Ihnen die Karten zu. 

Bankverbindung
Sparkasse Westmünsterland: DE 14 4015 4530 0035 0830 54
Bitte Namen & Konzert im Betreff angeben!

Ausstellung "Harmonische Diskrepanz"

Ausstellung ''Tagtraumwelten''

Ausstellung Juli bis September 2019 | Vernissage SO. 07. Juli 2019, 15.00 Uhr | Eintritt frei

Wie bei vielen Menschen liegt der Ursprung des Malens in der Kindheit. Die Werkstatt meines Vaters war mein Reich, mein Vater der Förderer. Kreativität entsteht häufig aus Mangel an materiellen Dingen, mit Kreativität lässt sich vieles kompensieren.

Nach mehrjähriger Tätigkeit als Kreditsachbearbeiterin einer Bank und anschließender längerer Familienphase mit 3 Kindern begann ich mit dem beruflichen Wiedereinstieg. Mir war  klar, dass ich den Spagat zwischen Beruf und Familie nur schaffen konnte, wenn ich Dinge auch ohne Vorgaben machen konnte. So begann ich abends mit dem Malen, erst als Autodidaktin, seit 2005 bei der Kunst- und Kulturinitiative Senden.

Mein Fokus beim Malen liegt auf Menschen und Begegnungen, die Momente der Sinnlichkeit und Würde zeigen, begleitet von Ästhetik und von Farben, die in ihrer Vielfalt auf uns wirken. Die abstrakte  Malerei nimmt mich zunehmend in ihren Bann.

Malen schafft Freiheit, Grenzen sind aufgehoben.

In diversen Ausstellungen bei der Nacht der Museen in Münster, bei der Lehrerfortbildung der Bezirksregierung Münster , der WasserBurgenWelt Lüdinghausen, der Daruper Landpartie und  in Cafés habe ich meine Bilder erfolgreich präsentieren können.

Anne Wintzler


Tzigan

Argentinischer Sommer in der Crêperie du Ciel - Tzigan

So. 14. Juli 2019 | Beginn 18 Uhr,Einlass 17 Uhr | Eintritt 12 €

In der Musik des argentinischen Trios„Tzigan“ vereinigen sich traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und melancholie des argentinischen Tangos.Die Musik ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen. 

Die Melodien aus ihrem bunten Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios der Roma beschreiben: Frühlingsmorgende, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp der Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien, Träume.... All diese Dinge sind präsent und laden die Zuhörer dazu ein, erlebt zu werden und sie als musikalisch unerschöpfliches Panorama zu erforschen. 

Foto: Tomas Cabrera

info@tzigantrio.com
www.tzigantrio.com


Christoph Könning

"Christoph Könning" Lyrik (Balladen) und Gitarrenmusik

SO. 01. September 2019 | Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr | Eintritt 12 €

Tauchen Sie mit dem Lyriker Christoph Könning aus Münster ein in die Welt der Balladen und dramatischen Erzählgedichte! Werden Sie selbst Teil der Geschichte, wenn der Zauberlehrling (Goethe), Wilhelm Busch´s Schelme und andere Balladenhelden durch den freien Vortrag des Rezitators Chr. Könning leibhaftig in der Creperie erfahrbar wird.

Sie werden merken, dass es sich bei diesen Geschichten nicht um eine verstaubte Schulbuchliteratur handelt, sondern um eine sehr aktuelle und begeisternde Unterhaltung. Begleitet wird Chr. Könning von Helm van Hahm an der Gitarre.

Wir freuen uns über Ihre Kommen!

Foto: Christoph Könning


Siri E. Viehmeyer

Literaturfrühstück - Lesung mit Siri E. Viehmeyer aus ihrem Buch NEUANFANG

MI, 04. September 2019 | Einlass 09:30 Uhr, Beginn 10:00 Uhr | Eintritt 15€ inkl. Frühstück, ohne Getränke

MUT LOHNT SICH! Er stärkt das Selbstvertrauen in die eigene Kraft und fördert eine positive Grundeinstellung zum Leben. Er erweitert den Handlungsspielraum um ein Vielfaches und er gibt uns einfach immer ein gutes Gefühl. Dafür müssen wir keine Heldentaten vollbringen, es geht lediglich um den ersten Schritt ...

In ihrem Buch NEUANFANG erzählt Siri E. Viehmeyer ermutigende und inspirierende Geschichten vom Umgang mit Umbruchphasen im Leben, vom Zauber des Aufbruchs und von dem beglückenden Gefühl seinem Herzensweg zu folgen. So wie Greta und Iris, die ihre im Zug begonnene Unterhaltung per E-Mail weiterführen, mit ungeahnt positiven Folgen für beide und sechs weitere Protagonisten.

Nähere Informationen zur Autorin und ihrer Arbeit als Trainerin für achtsame Persönlichkeitsentfaltung finden Sie unter www.neu-anfang.com.


Meschuggene Mischpoche

A Paris - Ulla Krah mit Ensemble

SO. 08. September 2019 | Beginn 18 Uhr | Eintritt 14€

Das französische Chanson berührt uns fast immer ganz besonders. Unvergessliche Melodien, poetische Texte, dramatischer Ausdruck – aber auch leise, nachdenkliche Töne – eine sehr  abwechslungsreiche Revue mit Liedern u.a. von Aznavour,  Brel,  Hardy, Moustaki, Paradis, Piaf und Kaas präsentiert die Sängerin Ulla Krah aus Wuppertal. Lassen Sie sich verzaubern von den vielfältigen musikalischen Arrangements (Tatjana Lesko am Klavier sowie Andreas Kneip am Kontrabass) und sehr persönlichen Interpretationen altbekannter und neuer Chansons und genießen Sie den Klang von savoir vivre - vielleicht bei einem guten Glas Bordeaux oder Chardonnay?

Foto: Thomas Monhof


Vicente Patiz Alegria

Vicente Patiz Alegria

SO. 15. September 2019 | Einlass 16:30 Uhr, Beginn 18 Uhr | Eintritt 15€
Eintauchen in musikalische Impressionen von Cuba bis Laos, vom Feuer Andalusiens bis zu meditativen Wüstenklängen nach Afrika spannen den Bogen um die ferne Welt ins Konzert zu bringen. Dabei reicht die in zauberhaften Klanglandschaften dargebotene Instrumentenvielfalt von Flamencogitarre über Didgeridoo und chinesische Hulusiflöte bis hin zu einer weltweit einzigartigen 42 saitigen Tierra Harfengitarre. Die Musik von Patiz ist preisgekrönt und geht ins Herz.
Foto:bilderzeugs.de

Gabi Sutter

MMM-Menschen mit Macken! - Literaturfrühstück

SA. 21. September 2019 | 9:30 -12 Uhr | Lesung + hochklassigen, bretonischem Frühstück inkl. einer Tasse Kaffee 24 €

Gabi Sutter - Münsters bekannte Autorin und Sängerin serviert Ihnen MMM-Menschen mit Macken, eine amüsante unterhaltsame Lesung.Skurrile, originelle Geschichten und Gedichte von Menschen, die nicht so ganz alltäglich sind. Mit viel Humor schildert die Autorin auf liebenswerte Art und Weise, wie so so manchem geht, der einen kleinen Spleen hat. Gabi Sutters Werke sind fantasievoll und werden von ihr mitreißend vorgetragen. Und als besonderes Schmankerl: Eine Brise Musik dazu.

Gabi Sutter: Autorin - Sängerin - Theaterpädagogin - Dipl.-Designerin - Regisseurin

www.gabi-sutter.de


Wiebke Schröder Trio

Wiebke Schröder Trio

SO. 22. September 2019 | Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr | Eintritt 10€

Das Trio spielt vor allem Eigenkompositionen - im Weiteren gehören aber auch Arrangements von Jazzstandards, Popsongs oder Liedern zu ihrem Repertoire. Im Vordergrund stehen für die drei Musiker: Kommunikation, Natürlichkeit und Tiefgang. Als Keimzelle der Kompositionen fungieren Geschichten, Bilder, Gedichte, Sinneseindrücke oder einfach nur eigene Lebenserfahrungen. Auf dem Nährboden von zeitgenössischem Jazz, aber auch Einflüssen aus der Klassik, gedeiht eine Musik mit weitreichendem Klangspektrum. Diesem sind keine Grenzen gesetzt: Mal ernst und philosophisch, lyrisch und verspielt oder experimentell und groove - orientiert. Trotz klarer Strukturen bieten die Kompositionen viel Raum für improvisatorische Ausflüge, in denen sich der Zauber des ganz eigenen Sounds dieser Band entfalten kann.

www.wiebkeschroedertrio.de

Foto:Christian Apwisch


Lieder der Hoffnung. Die Story der vergessenen Gospel Songs…

Lieder der Hoffnung. Die Story der vergessenen Gospel Songs…

SO. 29. September 2019 | Beginn 18 Uhr, Einlass 17 Uhr | Eintritt 14 €

Mit Ignaz Netzer kommt der Gewinner des German Blues Award 2015 nach Münster.

Ignaz Netzer  ist der lebende Beweis für das, was Musikwissenschaftler schon längst vermuteten: Der Gospel kommt aus dem Schwabenland!! So urteilte jüngst die ''Heilbronner Stimme'' dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis wegen ihm Mississippi-Raddampfer auf dem Neckar gesichtet werden.Und der „Saaner Anzeiger“ aus der Schweiz urteilte: ''Der weißeste Schwarze von ganz Deutschland.''

Seine neue Solo-CD ''When the Music is over'' mit ausschließlich Eigenkompositionen wurde im Juni 2015 nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Er gründete im zarten Alter von 13 Jahren seine erste Band und gilt heute als DER klassische Blues- und Gospelsängersänger Deutschlands. Seit 1971 gab er weit mehr als  2500 Konzerte in vielen Ländern Europas

 

www.ignaznetzer.de

Fotograf Ekkehard Kalinke


Dancing Willow

Dancing Willow

SO. 06. Oktober 2019 | Beginn 18 Uhr

Rassanter Irish Folk aus Münster

Traditionelle Irish Folk Music in modernem Gewand, die zum Träumen einlädt und auf eine ganz eigene musikalische Weise auf die grüne Insel entführt.

Egal ob Reels, Jigs oder Songs, die gute Laune ist vorprogrammiert. Füße fangen an zu wippen und selbst die größten Tanzmuffel finden sich nach kurzer Zeit auf der Tanzfläche wieder.


Dania König

Dania König

SO. 13. Oktober 2019 | Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr | Eintritt 15€
Eine Stimme, ein Klavier, ein ganzes Leben.
 
Dania König nimmt uns in ihrem Programm “Willkommen, wo du zuhause bist” mit auf eine zweifache Reise. 
Eine äußerliche Reise durch Lebensabschnitte und Jahreszeiten, sowie eine innere Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens.
Mit Liedern und Texten beleuchtet sie die Skala zwischen Selbstaufgabe und Hingabe, Mutlosigkeit und Hoffnung, Angst und Zuversicht.
Sie singt und spricht vom Aufbrechen, Suchen, Finden und Ankommen, 
authentisch und unaufdringlich.
 
Mit hellblauer Stimme und gekonnten Tastenklängen wird diese Reise zum federleichten Hochgenuss für die Ohren 
und einem nahrhaften Leckerbissen für die Seele.
 
Foto: Dino Soldo

Dino Soldo

Ausstellung Dino Soldo

Oktober bis Dezember 2019 | Vernissage am 13. Oktober 2019 von 15-17 Uhr | Eintritt frei
Dino Soldo präsentiert Arbeiten aus seiner bald erscheinenden Graphic Novel “Sea Here, Song’s of Odysseus"
Die Ölgemälde sind der Ausgangspunkt für jedes Bild des Buches. Alle Bilder sind von Homers zeitlosem Klassiker inspiriert.

SKUPA

SKUPA - Balkan-Flamenco Fusion

SO. 20. Oktober 2019 | Beginn 18 Uhr | Eintritt 14€, ermäßigt 10€

Mit Geige, Tuba, Flamenco-Gitarre und Percussion ist die Bremer Band Skupa auf ihrer 3. Tournee
unterwegs, getragen von der Idee, ihre gemeinsame Zuneigung zur Balkan – und Gypsymusik auf
besondere Weise zu interpretieren und in einem vielversprechenden Programm zu präsentieren:
Melodien und Stücke aus dem osteuropäischen Raum im weitesten Sinne, stilorientiert, jedoch
kompositorisch frei verändert durch andere Einflüsse aus Jazz, orientalischer Musik, Flamenco und
Improvisationen.
Die in dieser Musik so charakteristische übersprudelnde Energie aus schwungvollen und
lebendigen, rhythmischen Melodien variiert mit getragenen und seelenvollen Passagen, warmen
Tönen folgen schräge Sounds. Erscheint es unmöglich, nicht zu tanzen, lauscht man im nächsten
Moment wieder feinen Arrangements von hoher Musikalität: Es geht den Musikern darum, den
Zuhörern diese Vielfalt auf spannende Weise nahe zu bringen und ihr mit verschwenderischer
Spielfreude Ausdruck zu verleihen – und dies in bislang zahlreichen Konzerten vor einem breit
gefächertem Publikum in konzertanter und tanzbarer Atmosphäre – bereits zum zweiten Mal in der
Creperie Du Ciel!


Mehr Infos: www.skupa.de

Bild: Katja Hoffmann


Painted Sky - "Pop - Folk - Originals"

SO. 03. November 2019 | Beginn 18 Uhr | Eintritt 8€

Die drei Musiker aus Steinfurt spielen Folk-/Popsongs und Eigenkompositionen. Von den unverwüstlichen Songs der großen Singer/Songwriter über moderne Popsongs bis hin zum deutschen Volkslied erklingt alles was den Dreien geeignet scheint, die Zuhörer in eine Lounge aus schönen Melodien zu entführen. Dabei versuchen sie auch oft gehörten Stücken durch eigene Arrangements neu klingen zu lassen. Vom deutschsprachigen Volkslied über englische Songs bis hin zum französischen Chanson reicht die Palette der Klangmaler von Painted Sky. Eingestreut werden Eigenkompositionen.

Besonders wohl fühlen sich Anke Bresler (Gesang}, Norbert Faßbender (Gitarre, Mundharmonika Gesang) und Frank Piochowiak (Gitarre, Gesang) dabei in den Balladen.

Painted Sky bietet unaufgeregt musikalische Ausdrucksstärke im Gitarrenspiel und Gesang.

Foto: Thomas Gabriel


Inga Bachmann

Liedermacherin Inga Bachmann

SO. 10. November 2019 | Beginn 18 Uhr | Eintritt 12€, ermäßigt 10€

Woher kommen die Monster im Schrank? Was passiert, wenn das Heute voll von gestern ist? Und wer bringt am Ende den Müll raus?

Inga Bachmanns Lieder handeln von den kleinen Gemeinheiten des Alltags, von der großen Sehnsucht und den un-erhörten Zwischentönen im Zwischenmenschlichen - in denen man sich manchmal nur allzu leicht wiedererkennt. Tiefgründig und direkt sind ihre Texte, und die Lieder klingen noch lange nach.

Mit Gitarre, Ukulele und Beatboxing bewegt sich Inga Bachmann stilistisch zwischen Chanson und Kabarett und schafft ihre ganz eigene Schublade, aus der sie immer wieder ausbüchst.

www.ingabachmann.de

Foto: Swen Heim 

Pressestimmen:

„eigenwillig, tiefgründig und direkt“ (RNZ)

„Mit Biss, Witz und Melancholie scharf gewürzt“ (Rheinische Post)


Michael Mühlmann

Michael Mühlmann "Reinhard Mey - Mein Apfelbäumchen live"

SO. 17. November 2019 | Beginn 18 Uhr, Einlass 17 Uhr | Eintritt 12€
Schon zum dritten Mal ist Michael Mühlmann mit Chansons von Reinhard Mey in der Crêperie zu Gast, dieses Mal liegt der Schwerpunkt auf den wunderbar lustigen und liebevollen Liedern, die er für seine Kinder geschrieben hat: "Keine ruhige Minute", "Aller guten Dinge sind drei"  oder natürlich auch "Mein Apfelbäumchen" gehören für viele Eltern zu den schönsten und treffendsten Kinder-Liedern überhaupt. Darüber hinaus werden auch weitere Klassiker von Reinhard Mey zu hören sein.
Ein stimmungsvoller Konzertabend mit viel Gelegenheit zum Lachen, Erinnern und Mitsingen.
 
 
Foto: M. Mühlmann

Brüno Chansons

Brüno Chanson

SO. 24. November 2019 | Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr | Eintritt 15€

Fünf Dortmunder und eine echte Liebe. Nein, es ist nicht der Fußball, der die Musiker von Brüno verbindet, sondern die Liebe zu französischen Chansons. Im Gepäck haben „Brüno“ Lieder von Piaf und Montand bis Zaz. Ein Spaziergang über die Champs-Élysées, einen trockenen Bordeaux im Département Gironde oder ein Sonnenbad an der Côte d´Azur, die Musiker nehmen Sie in ihrer Vorstellung mit auf eine Klangreise durch verschiedene Epochen und Stile unseres Nachbarlandes. Bruno Kohler (Gesang), Roger van Triel (Gitarre), Jörn Dodt (Bass), Jochen Weichert (Clarinette, Saxophon) und Michael Schank (Schlagzeug) interpretieren selbst Klassiker auf ganz eigene ungewohnte Weise. So entstehen kleine akkustische Kostbarkeiten, immer französisch beseelt und überraschend neu. 

Foto: Dirk Prussak


Gabi Sutter

Oh du Fröhliche!

SA. 30. November 2019 | 9:30 -12 Uhr | Lesung + hochklassigen, bretonischem Frühstück inkl. einer Tasse Kaffee 24 €

Gabi Sutter, die vielen als erfolgreiche Komikerin und Sängerin vertraut ist, schreibt nicht nur ihre Programme selbst, sondern veröffentlichte bisher Romane, Theaterstücke und Kolumnen. Ihre amüsanten Weihnachtsgeschichten warten noch auf einen Verlag.

Ob der ungewöhnliche Berliner Nikolaus seine schwere Ausgabe meistert oder der fette Engel Jonathan doch noch Metzger wird?Ob Frau Schmittke das Geheimnis um die verschwundenen Gänse lösen kann und doch noch zu ihrem Weihnachtsbraten kommt? Ob der Wunschzettel nicht doch zu lang ist...?

Die Antworten dazu  werden Sie bei Sutters Weihnachtslesung erfahren. Gabi Sutter gelingt es Weihnachtliches auf ihre spezielle amüsante Art zum Besten zu geben.

www.gabi-sutter.de


Das ist die liebe Weihnachtszeit

Das ist die liebe Weihnachtszeit – Literarisch-musikalischer Weihnachtsabend

SO. 01. Dezember 2019 | Eintritt 12€

Mit Elisa Franz (Rezitation) und Udo Herbst (Gitarre)
Besinnlich-nachdenkliche Texte über die Weihnachts- und Winterzeit von großen und kleinen Dichter/innen sowie heiter-augenschmunzelnde Betrachtungen von der schönsten Zeit des Jahres im Wechselspiel mit Gitarre von Barock bis Klassik. Ein runder, stimmungsvoller Abend zum Nachsinnen, Lächeln und beschwingt Nachklingen lassen.

Foto: Sylwia Marschalkowski


Small Cutlery Cosy Session

Small Cutlery Cosy Session – Christmas Edition

SO. 08. Dezember 2019 | Beginn 19:30 Uhr | Eintritt 8€

Einfühlsame Coverversionen großer Hits und kleiner One-Hit-Wonder , das ist das Markenzeichen von Small Cutlery, dem Akustik-Duo mit Joana Mertens und Peter Voß. Auf ihren Cosy Sessions präsentieren sie die großen Songs mit "kleinem Besteck", mit Gesang und Gitarre, aber vorallem: Mit ganz viel Gefühl. Songs von Black Sabbath, KoRN, Deep Purple oder von Meredith Brooks, Whitney Houston, Police-Hits oder Backstreet Boys-Schlager stehen auf der Setlist. Dabei kommt die adventliche Stimmung aber nicht zu kurz, denn auch aus bekannten Christmas-Hits machen Small Cutlery kleine, ganz besondere Highlights.

Bild: Small Cutlery


Jank Frison

Jank Frison - Dat Lücht tomööt

MI. 11. Dezember 2019 | Beginn 19 Uhr | Eintritt 12€

"Dat Lücht tomööt" ("Dem Licht entgegen") heißt das Advents- und Weihnachtsprogramm des Duos jank frison. Bearbeitungen von bretonischen und anderen Weihnachtsliedern, uralten friesischen Melodien und schottischen Fährmannsgesängen erzeugen zusammen mit Eigenkompositionen eine dichte Stimmung, die zwischendurch auch besinnlich-herbe Nuancen zur Geltung kommen lassen. Die Texte stehen durchweg in friesischer oder ostfriesisch-niederdeutscher Sprache, deren Klang ideal zur Musik passt.   Aufgelockert wird das Programm durch Tanzmelodien - original im bretonischen Stil. Ein Abend zur Einstimmung in die adventliche  Zeit.

Es spielen Heike Büsing (Great Highland Bagpipes, Small Pipes, Biniou kozh, Schäferpfeife, Krummhorn) und Stefan Carl em Huisken (Gesang, Akkordeon, Bombarde, bretonische Oboe, Gitarre).

Foto: Evelyn Werner

Kontakt:    Em Huisken Musik und Wort, Lange Riege 48, 26506 Norden/Ostfriesland

                    Tel. 04931-972537, mobil 0173-9734029

                    email info@jank-frison.de, Internet www.jank-frison.de


Ausstellung von Annette Riemer

Januar - März 2020 | Eintritt frei

www.annette-riemer.de


Jazzpoeten

DIE JAZZPOETEN

SO. 19. Januar 2020 | Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr | Eintritt 12 €

Ihre alten Hits, alte Jazznummern im immer neuen Gewand und immer wieder mal etwas Neues, gestrickt aus den Zutaten Jazz, Chanson, Latin und Pop machen die Show des Münsteraner Trios für Wiederholungstäter, notorische Fans und Neuankömmlinge gleichermaßen zum Genuss. Mano Kösters sorgt mit ihren frechen, rührenden und amüsanten gesungenen Jazz-Geschichten für gute Laune. JAZZPOETEN-Mastermind Volker Rasch spielt Piano und schreibt ihr Texte und Musik auf den Leib, während Bassist Jan Kobrzinowski wie gewohnt am Rad dreht… Und die gute Nachricht ist: das Trio arbeitet an einer neuen CD, die 2020 mit großem Tamtam herauskommen soll. Mehr wird noch nicht verraten. - Aber eins steht ohnehin fest: live swingt das Trio wie die Hölle.

www.jazzpoeten.de

Mano Kösters - Gesang

Volker Rasch - Piano, Gesang

Jan Kobrzinowski - Bass, Gesang

Foto: Maike Brautmeier


Simon Wahl

Simon Wahl

SO. 26. Januar 2020 | Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr | Eintritt 14€, für Schüler und Studenten 9€

Die Konzerte von Simon Wahl sind ein Genuss für die Seele, er wird als Meister der Melodien“ bezeichnet und lässt die Hörer in andere Welten eintauchen.
Der 1989 in Bonn geborene und heute in Wien lebende Gitarrenvirtuose spielt zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Allein in den Jahren 2013-2018 über 500 in 9 verschiedenen Ländern. Zudem gewann er einige Musikpreise, wie z.B. den „Acoustic Grand Slam“ in Freiburg. Auf internationalen Gitarrenfestivals spielt der Wahl-Wiener regelmäßig mit renommierten Gitarristen wie Adam Rafferty, Thomas Leeb oder Don Ross zusammen. 2015 schloss Simon Wahl sein pädagogisches und künstlerisches Konzertgitarrenstudium bei Prof. Michael Langer an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz mit Auszeichnung ab.

Schon einmal Bass Slapping, Percussion, Fingerpicking und Melodiespiel auf einer Gitarre gleichzeitig gehört? Als „One Man Band“ verbindet Simon Wahl virtuose Rhythmen mit gefühlvollen Melodien und entwickelt seinen eigenen Stil, einen Crossover von Pop, Rock, Hip Hop und Flamenco. Er entlockt aus seiner Gitarre neue Töne und Geräusche, die man nicht einer einzigen Gitarre zuordnen würde. Was bleibt ist Zuhören, Genießen und Staunen.

Foto: Bernhard Maurer


Selva Negra

Selva Negra

SO. 08. März 2020 | Beginn 18 Uhr | Eintritt 14€

Das seit 2008 bestehende Hamburger Duo "Selva Negra" hat sich in den letzten Jahren weit über die norddeutsche Region hinaus einen Namen gemacht. Im Sommer 2016 erschien das zweite Album, betitelt “Mar Lleno”. Die Musik besticht durch eine einzigartige Mischung aus Flamenco und Latin, Jazz und Klassik; flamboyant, atmosphärisch und voller Spielfreude – eine Einladung zum zuhören.

Auf der CD sind als Gäste Omar Calvo am Kontrabass sowie Illian Garnet an der Violine.

Ihre erste CD “Baile del Sol” erschien 2012 und wurde im folgenden Jahr  in der NDR Radio-Sendung "Arte Flamenco" vorgestellt.

Ein  Ensemble mit Groove und kammermusikalischer Qualität, welches auf seinen Instrumenten Geschichten erzählt und den Zuhörer auf eine farbenfrohe, musikalische Reise einlädt: Selva Negra!

Foto: Alex Bach

„Das Duo Selva Negra begeisterte mit außergewöhnlichen Stücken zwischen Flamenco, Jazz und Klassik. Athmosphärische Klänge trafen auf lebendigen Rhythmus, mexicanisches Flair auf ruhige Melodien.“ Uetersener Nachrichten


The Spam

The Spam

SO. 15. März 2020 | Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr | Eintritt 10€

Das Trio aus Oliver Schroer, Patric Siewert und Wilm Flinks spielt ausschließlich Eigenkompositionen. Jeder der drei Instrumentalisten und Komponisten schreibt für das im Frühjahr 2016 gegründete Ensemble aus Piano, E.Bass und Schlagzeug. Somit ist „the Spam“ auch die Verwirklichung der musikalischen Vorstellung jedes Einzelnen drei Musiker für ein modernes Klaviertrio. Steht bei ihren Stücken zwar die einzelne Komposition im Mittelpunkt, lassen sie doch jedes Mal genug Raum für Improvisation und neue Interpretation. Es entstehen einfallsreiche, progressive und intensive Klangwelten bei jedem Konzert aufs Neue. Ihre Stücke verschmelzen mühelos Jazz, Jungle, Funk und Soul sowie Elemente aus Afro und Minimal Music. So vielseitig die Einflüsse für die Kompositionen, kreiert die Band dabei doch ehrlich und originell ihre eigene Nachricht und eigenen Sound.

Foto: Carsten Schneider

www.spamjazztrio.de


Tunebar

Tunebar

SO. 22. März 2020 | Beginn 18 Uhr | Eintritt 12€

Tunebar ist eine 2017 neu gegründete Band. Die Musiker begegneten sich erstmals auf einer Irish-Folk-Session am Niederrhein. Von da an traf man sich immer wieder, mal hier, mal da. Mitte 2017 beschlossen sie es miteinander zu versuchen. Schnell stellten sich während der ersten Proben gemeinsame Vorlieben heraus.

Wer in der Setlist von Tunebar irische Trinklieder, wie Whiskey in the Jarr oder Irish Rover sucht, wird enttäuscht werden. Wer allerdings auf feinarrangierte Songs und Tunes steht, deren Bandbreite von gefühlvoll bis virtuos alles zu bieten hat, wird voll auf seine Kosten kommen.

Steffi Budde – Box & Akkordeon

Monika Braaksma – Fiddle, Mandoline, Banjo

Sijtse Braaksma – Vocals, Gitarre

Michael Kamp - Bodhran, Bass 

Tunebar – unkonventionell… und immer für eine Überraschung gut

www.tunebar-folk.com

Foto: Thomas Rauers


Nordic Sunset

Nordic Sunset

SO. 29. März 2020 | Beginn 18 Uhr | Eintritt 12€

Live-Musik mit viel Gefühl versprechen Gela und Dedl von „Nordic Sunset“, die am Sonnatg, den 29. März  2020 um 18.00 Uhr bereits zum dritten Mal bei uns in der "Crêperie du Ciel"  zu Gast sein werden.

Das sympathische Duo aus Schleswig-Holstein tourt seit einigen Jahren durch ganz Deutschland und begeistert mit einem vorwiegend nordischen Kleinkunstprogramm, das abwechslungsreicher nicht sein kann.

Gela ist als Konzert-Klarinettistin auf vielen Bühnen der Klassik rund um den Globus aufgetreten und wurde außerdem bekannt durch Salonmusik der 20er Jahre mit den Hamburger Stadtmusikatzen. Ihre Lebensneugier lässt sie ständig neue Instrumente ausprobieren, so dass sich zum Beispiel plötzlich eine afrikanische Trommel in einem schwedischen Popsong wieder findet. Gela schafft es, die Frauenpower einer Ina Müller rüberzubringen und gleich danach in der Peer Gynt Suite für romantische Momente mit der Klarinette zu sorgen. Dedl bringt Gitarren aller Art zum Klingen und war viele Jahre mit Country- und Rockbands auf Tour. Wenn seine rauchige Rod-Stewart-Stimme „Aftonens Sång“ - den musikalischen Kern von Nordic Sunset - anstimmt, fühlt man sich wie am Lagerfeuer an einem schwedischen See bei Sonnenuntergang. Dedl hat jahrelang in den skandinavischen Ländern gelebt und bringt daher viele Lieder aus dem hohen Norden mit.

Wenn zwei so unterschiedliche Künstler zusammen kommen, entsteht eine einzigartige Kombination aus verschiedenen Gitarren, Klarinette, Flöte, Klavier, Keyboard, Akkordeon, Djembé, Saxophon und natürlich viel Gesang. Auch durch ihre mitreißende Lebensfreude nehmen die beiden ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Reise kreuz und quer durch Stile, Länder und Zeiten. Nicht nur den fetzigen Song aus „Plattdeutschland“ mit Ohrwurmeffekt oder Evergreens zum Mitsingen -  neben skandinavischer Spezialitäten auf Schwedisch, Färöisch oder Samisch finden Sie auch Folk, Pop, Klassik und Klezmer in dieser  faszinierenden musikalischen Wundertüte.

Ein Konzert von Nordic Sunset ist wie eine Einladung zum Genießen, Schmunzeln, Lachen, Erinnern, Träumen, Nachdenken und Besinnen - lassen Sie sich berühren!

Wer nicht mehr bis zum Auftritt warten möchte, kann jetzt sofort schon etwas hören: Hörproben und Infos finden Sie auf der Nordic Sunset Website unter www.nordic-sunset.de


Miriam Spranger

Miriam Spranger

SO. 26. April 2020 | Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr | Eintritt 12 €

Wie man es dreht und wendet - die Chemnitzer Musikerin MIRIAM SPRANGER ist ein echtes Multitalent. Nicht nur, dass sie ihre Musik selbst schreibt, sie produziert sie auch. Auch das Artwork ihrer CDs geht durch ihre Hände, sowie zahlreiche Musikvideos (über 150 bis heute), die man auf ihrem YouTube-Kanal finden kann. Dieser zählt derzeit über 5.600 Abonnenten und über 1 Million Klicks! Musikalisch angesiedelt irgendwo zwischen Pop, Folk und dem, was man hierzulande Singer/Songwriter nennt, bringt sie mal mit Loop Station, mal minimalistisch, facettenreiche Konzerte auf die Bühne, bei dem keines dem anderen gleicht. Sie versteht es, auf ihr Publikum einzugehen, sei es mit Witz, Charme oder purer Ehrlichkeit. Und genau das ist es, was sie so sympathisch macht: Authentizität!

Intelligente Texte, mal laut, mal sprachlos, mal frech, mal nachdenklich und an den richtigen Stellen in Ironie verpackt - das sind die Zutaten für Geschichten, die jeder schon einmal erlebt hat & in denen man sich wiederfindet. Kleine, scheinbar unbedeutende Dinge genauso wie tief bewegende ohne dabei dem Selbstmitleid zu verfallen, und doch ist nicht alles autobiografisch. Besonderes Augenmerk liegt dabei immer auf ihrer Muttersprache. Sie spielte schon als Support vor Jennifer Rostock, stand mit Dirk Zöllner auf der Bühne und ist selbst für Annett Louisan ein bekanntes Gesicht.

Mit ihrem dritten Studioalbum „Echt“ macht sie nun wieder die Straßen des Landes unsicher. Ihr Motto: Zwischen den Zeilen liest es sich immer noch am besten!

www.miriamspranger.de


Trio Trimelli

Trio Trimelli

SO. 10. Mai 2020 | Beginn 18 Uhr | Eintritt 13€, ermäßigt 10€

Der aus Südwestdeutschland stammende Fingerstyle - Gitarrist, Musiker und Komponist Michael Busch kommt relativ spät mit 15 Jahren zum Gitarrenspiel. Seine Musik zeigt sich neben der Klassik stark von Folk-, Rock- und Jazzelementen geprägt, besonders spürbar sind keltische Einflüsse. Im Rahmen seiner solistischen Tätigkeit stand er mit vielen bekannten Größen der internationalen Akustikszene auf der Bühne.

Buschs Instrumentalstücke entstehen aus Erlebnissen und Stimmungen, Gefühlen, Träumen oder Bildern. Sie sind poetische Klangerzählungen, lyrische Impressionen über sein Leben; ein Weg, in Gleichklang zu kommen, mit sich selbst, mit den Musikern, mit dem Publikum. Die Stücke werden unmittelbar im Spiel an der Gitarre entwickelt. Eigenständig in Interpretation und Ausdruck, verleihen sie den musikalischen Reisen eine gemeinsame Seele und erschaffen für den Zuhörer eine ganz eigene Welt voller wohltuender Sensibilität, erfrischender Dynamik und Spiritualität.

Seit 2014 bearbeitet Busch gemeinsam mit der Cellistin Nelly Noack vom Sinfonieorchester Tonart e.V. eine Auswahl seiner Fingerstyle-Stücke. Neben diesem Projekt bilden Auftritte in verschiedenen kammermusikalischen Formationen das Herzstück ihrer Arbeit.

Schon als 7-jährige begann sie das Cellospiel bei Uta Süße-Krause, dann im Evangelischen Seminar Maulbronn, und studierte das Instrument bei vielen verschiedenen Lehrern (u.a. bei Barbara Noeldecke, Andrea Hanke, Natalia Kazakova, Peter Hörr, Bernhard Lörcher und László Fenyö).

Mit dem Gitarristen Moses Back verbindet Busch seit vielen Jahren eine persönliche und musikalische Freundschaft. In ihrer gemeinsamen Musik begegnen sich Open-Tuning- Fingerstyle, südamerikanische Leidenschaft und pfälzischer Frohsinn. Backs Interpretationen feuriger Tanzstücke und leidenschaftlicher Liebeslieder sind Energie und Lebensfreude pur, sein virtuoses Feuerwerk schneller Läufe und Riffs fesselt, packt zu und klingt noch lange nach. Sein Spiel schlägt gekonnt eine Brücke zwischen den musikalische Erfahrungen seiner Heimat und der temperamentvollen Folklore Südamerikas.

Aus den beiden Duoprojekten entsteht 2015 das Trio Trimelli, das verschiedene musikalische Stilarten zu einer außergewöhnlichen Kombination formt. So treffen sich keltischer Fingerstyle, klassisches Cello und Flamencogitarre zu einer aufregenden Melange.

Mehr Infos unter: www.michaelbusch.net

Kontakt: info@michaelbusch.net

Foto: Matthias Kehrer


"Farbkomposition" - Ausstellung von Norbert Lipka

"Farbkomposition" - Ausstellung von Norbert Lipka

Ausstellung April - Juni 2020

Aus dem reichhaltigen Fundus präsentiert der Fotokünstler und Maler Norbert Lipka eine Auswahl von Acrylbildern. Diese farbintensiven Bilder sind Ausdruck seiner Lebenseinstellung, der Kunstschaffende verwendet leuchtende und fröhliche Farben. Der Maler verleiht seinen Werken grundsätzliche keine Titel, da jeder Betrachter in einem Kunstwerk etwas anderes interpretiert.


Menschen & Natur - Ausstellung von Ingrid Wollf

"Rund um den Baum..." - reales - mystisches - abstraktes | Malereien und Zeichnungen in verschiedenen Techniken

Juli - September 2020

Eine Ausstellung von Ingrid Wolff-Bleekmann.


Ausstellung

Ausstellung von Wilhelm Vaut

Oktober - Dezember 2020 | Eintritt frei

Stefan Mönkemeyer

Stefan Mönkemeyer

SO. 15. November 2020 | Beginn 18 Uhr, Einlass 17 Uhr | Eintritt 14€

Aller guten Dinge sind drei, so könnte man es formulieren, denn bereits zum dritten Mal zu Gast bei uns ist Stefan Mönkemeyer. Das Publikum war von seinen Konzerten bei uns so begeistert, dass wir ihn wieder zu uns eingeladen haben. Wir freuen uns auf einen wunderbaren Abend mit "Gitarre vom Feinsten".

Aus einer Musikerfamilie stammend, entdeckte Stefan mit 16 Jahren seine Liebe zur Gitarre. Seitdem hat diese ihn nicht mehr losgelassen - oder auch umgekehrt :-).
Stefan’s Repertoire enthält Blues-, Jazz-, Balladen- und Folkelemente. Eigene Kompositionen mischt er bei seinen Auftritten mit Coversongs.

Beeinflusst durch verschiedene Stilistiken spielt Stefan Mönkemeyer seine ''Fingerstyle'' Gitarrenmusik mal einfühlsam - zart, dann wieder bluesig - groovig. Geschmackvolle, filigrane Gitarrenmusik zum Entdecken, Genießen und Wohlfühlen.

Stefan Mönkemeyer gelingt mit seiner Musik die perfekte Verbindung von virtuosem Gitarrenspiel und eingängigem Songwriting. Musik, die Menschen wirklich berührt.
Außerhalb Deutschlands spielte Stefan erfolgreich Konzerte, auf Festivals und Kulturveranstaltungen in Frankreich, Italien, Kanada, Australien, Großbritannien und Österreich.

www.stefangitarre.de

Foto: Stefan Mönkemeyer


Ausstellung

Ausstellung von Angelika Hinkelmann

Januar - März 2021 | Eintritt frei

Buchweizen gesund und lecker glutenfrei & laktosefrei

Wir sind spezialisiert auf glutenfreie und laktosefreie Gerichte. Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat sowie jeden Feiertag brunchen wir 100%ig glutenfrei! Beachten sie auch unser veganes Angebot.

TV-Beitrag "Augen auf!"